Hernien, Übersicht
   
  Syn: Engl: hernia
   
  MÜL 265 / LeitCH
   
 
Allgemein
   
   
  Vorfall von Eingeweideanteilen oder bei Frauen/Mädchen Ovar oder Tube (Bruchinhalt) in eine Vorbuchtung des parietalen Peritoneums (Bruchsack) durch eine Bauchwandlücke (Bruchpforte)        
   
ð   eines der häufigsten chir. Krankheitsbilder!
ð   Inzidenz: 0.5-1% der Bevölkerung (Männer 2% Frauen 0.3%)
             
  Leistenhernie   75%   2/3 bezw. 60% indirekt:   kongenital (Männer) erworben (Kinder, FG und Frauen)
            1/3 bezw. 15% direkt:   Männer (bei Kindern selten)
  Femoralhernie   3%   adipöse Frauen
  Nabelhernie   9%   periumbilikal oder umbilikal
  epigastrische Hernie   3%    
  Becken- und Lumbalhernien   3%    
innere Hernien
  Zwerchfellhernien   5%    
   
  Bindegewebsschwäche, inkompletter fetaler Bauchwandschluss (va FG)
  erhöhter intraabdominaler Druck     Pressen: chron. Obstipation, Schwangerschaft; Husten: COPD; Dysurie: ProstataHP; körperliche Belastung, Trauma
  Aszites     LeberKH, port.HT, Peritonealkarzinose (OvarialCa!), intraabd. Tumore
  Adipositas        
   
  Inkarzeration    
Schwellung, Rötung
Druck- und SpontanSz
Anfangs IleumSy
später toxische Folgen (inf. Darmgangrän)
  Darmwandbruch     Richter-Hernie (nur ein Teil des Darmes ist "en passant" eingeklemmt, Darmpassage ist noch gewähleistet, aber eingeklemmte Wand wird nekrotisch/gangränös)
  Netzeinklemmung        
  Koteinklemmung        
  Reposition en bloc     bei manueller Reposition: Bruchsack inkl. Inhalt wird "en bloc" zurückgestossen, Inkarzeration bleibt fortbestehen!
  Bruchentzündung        
  Leistenhernien-OP     div. spezifische Hoden-Komplikationen (siehe dort)
   
 
Klinik
  - Bruchgeschwulst
   
ð   Leitsymptom ist die Bruchgeschwulst        
             
  oft nur geringe Beschwerden     oft "ziehende" Sz
  Sz ev. beim Anspannen der Bauchmuskulatur     Heben schwerer Lasten, Pressen beim Stuhlen (oft va. zu Beginn belastungsabhängige Sz)
  ev. peritoneale Reizung     Vda Inkarzeration...
  Stuhlunregelmässigkeiten     ev. Blutabgang
   
  reponible Hernien     reponieren spontan / bei Druckentlastung der Bauchhöhle
          lassen sich manuell zurückschieben
             
  nicht-reponible Hernien     INKARZERIERTE HERNIE2
   
 
   
   
  Inspektion immer bds   ó   20-30% doppelseitige Befunde
                 
  Palpation der Bruchpforten am stehenden Patienten        
      Hustenanprall gg den tastenden Finger        
      Auskultation des Bruchinhaltes   ï   Darmgeräusche?
   
 
  Sonographie        
             
  Röntgen   ï   Spiegel: Ileus
             
  DRU     bei jeder Hernie eines Erwachsenen obligat!
          wg. Ausschluss eines Rektum-Ca's
   
 
   
   
konservativ:
  - manuelle Reposition
             

  manuelle Reposition, wenn Einklemmung < 6h alt        

  Bruchbänder nur wenn inoperabel oder völlige OP-Ablehnung        
             
Operativ:
  Herniotomie + Hernioplastik
             

  Darstellung von Bruchhülle, Bruchsack und Bruchpforte; Eröffnen des Bruchsackes        

  Versorgung des Bruchinhaltes (evtl. Darmresektion bei Inkarzeration)        

  Beseitigung des Bruchsackes und Verschluss der Bruchlücke, evt. mit Verstärkung (Fasziendopplung, Netze), schichtweiser Wundverschluss        
             

ð

  PostOP: leichte körperliche Arbeit erst nach 3-4Wo, schwere körperliche Arbeit erst nach 3-6Mte        
             
PROG   OPs-Letalität unter 1%; bei Inkarzeration allerdings bis 10%!        
    Rezidivrate um 5%        
   
 
x
   
Leistenhernie Femoralhernie
quelle quelle
x
   
Nabelhernie  
quelle quelle
   
   
Quellen Verlauf Links
     
1   MÜL 265  
2   Fallbuch Chirurgie 108/281  
3   x  
4   x  
5   x  
begonnen   01.10.04    
aktualisiert:   28.04.06   SMF-Artikel
    12.09.06   Links
broken links:   01.10.04    
rückmeldungen via emaille
legende / farbcode
6   Kleine Hernienkunde für Nichtchirurgen: SMF 2006;6:389-392    
7   www.hernia.org    
8   Vortrag PD Dr. J. Metzger: Hernien (pdf), CA Chir. Luzern, Uni Basel    
9   www.shouldice.com    
10   Herniencenter-ruhr.de